Come walk with me: Die Anmut der Kühe

Der heutige Spaziergang führt uns auf einer meiner Lieblingsrouten hügelaufwärts auf ein windzerzaustes Plateau. Wir steigen gemächlich hinauf, begegnen anmutigen Kühen und kecken Rotkehlchen, während sich das englische Landleben ringsherum entfaltet. Dabei lauschen wir den sanften Klängen eines ganz besonderen Klavierstücks, das mein talentierter Freund und Musiker Mike Harper eigens für meinen kleinen Spaziergang komponiert hat. Weitere zauberhafte Musikkreationen findet ihr auf Mikes SoundCloud-Seite: https://soundcloud.com/mcharper-1/tracks.  Weiterlesen

Come, walk with me: Im Reich der Erlen

Als ich mein Telefon vom Küchentisch nehme, fällt mir auf, dass sich meine Stimmung in den letzten Tagen merklich erhellt hat. Das beklemmende Gefühl der Ohmacht ist verschwunden und einem neuen Aufbruchswillen gewichen. Vielleicht liegt es daran, dass ich nur noch ein Mal am Tag die Nachrichten lese. Auf meinem Display leuchten auch jetzt die neuesten Schlagzeilen auf. Schreckensmeldungen, die einfach nicht abreißen wollen. Die Welt hat sich aus ihrer Verankerung gelöst und unser Alltag ist in fragile Segmente zerlegt. Mit dem Finger wische ich die Meldungen weg. Ich wünschte, sie ließen sich so einfach auslöschen. Weiterlesen

Von Market Weighton nach Fridaythorpe (26.10 Kilometer)

Wenn man an einem Samstag direkt über einem Pub übernachtet, muss man damit rechnen, dass ein erhöhter Geräuschpegel mitunter ein frühes Einschlafen behindern kann. Dorfkinder haben sonntags schulfrei und toben bis in die Puppen auf der Straße herum. Die Einheimischen lassen sich seit den Nachmittagsstunden volllaufen und da Sommer ist,

Weiterlesen

127 Kilometer nordenglische Landluft: Der Yorkshire Wolds Way

Ihr wundert euch sicher, warum es in letzter Zeit etwas still geworden ist auf meinem Blog. Keine Sorge, ich bin immer noch da, bin gesund und lebe nach wie vor glücklich im Norden Englands. Allerdings war mein Weiterlesen

Auch ein Zuhause braucht Ecken und Kanten

An diesem Samstagmorgen überkommt es mich wieder, dieses brennende Verlangen auf den Beinen zu sein, nachdem ich die ganze Woche am Schreibtisch gesessen und viel zu viel Eiscreme in mich hineingestopft habe. Auch hier in Nordengland hatten wir in den letzten Wochen eine extreme Weiterlesen

Aufregung pur – Die Anreise

Ich kann seit Tagen nicht mehr ruhig schlafen, meine Gedanken kreisen unaufhörlich um mein Vorhaben, das wie ein riesiges Monstrum vor mir aufragt. Ich bin fest entschlossen und habe dennoch Ehrfurcht vor den Dingen, die da draußen auf mich warten. Dieser Tag ist der Beginn einer Weiterlesen