Whitby – Die weiße Stadt

Wenn ich schon ein paar Tage Urlaub vom Cleveland Way mache und meine erschöpften Glieder am Meer ausspanne, kann ich auch gleich mal ein paar Worte über den Ort verlieren, der mich gerade so fürsorglich in seiner Mitte beherbergt: Die Stadt Whitby liegt in der Grafschaft North Yorkshire, an der Ostküste, unmittelbar da, wo der Fluss Esk in die Nordsee mündet. Der Name stammt aus dem Old Norse, einem alten skandinavischen Dialekt, und bedeutet so viel wie „weiße Stadt“. Und tatsächlich sind die meisten Häuschen hier in hellen Pastellfarben gehalten und von roten Dächern bekrönt. Auf dem östlichen Kliff überragt Whitby Abbey, eine mächtige Klosterruine, die Stadt. Weiterlesen

Straffes Programm für stramme Waden: Die Route

Am liebsten würde ich heute schon aufbrechen, kann mich kaum noch gedulden. Meine Füße zappeln, meine Beinmuskeln ahnen Schlimmes. Nur noch eine Woche
Weiterlesen

Eine Wohltat fürs Gemüt – Ab in den Greenhead Park

Nicht nur im Sommer attraktiv
An diesem Wochenende ziehen (überraschenderweise ;)) einige Regenwolken über Westyorkshire und hinterlassen Lust auf heiße Schokolade und eine gute Lektüre vor der heimischen Feuerstelle, wir Mädels aber wollen
Weiterlesen

Eine Zeitreise der besonderen Art

Kein Herz für Fußgänger
Mein heutiger Samstags-Spaziergang führt mich in unser Nachbardorf Golcar, in dem ich mit zwei Mädels das dortige Museum besuchen will. Natürlich könnte ich meinen Hintern auch bequem in einen Bus schwingen und mich an Ort und Stelle chauffieren lassen, doch ich will ein wenig von der Gegend erkunden und entschließe mich, Weiterlesen

Unterwegs mit dem Winter Cumbrian Mountain Express

Der zwar recht milde, aber doch recht stürmische, von heftigen Regenschauern gepeitschte Winter in meiner neuen Heimat verlangt einiges an Überlegungen, um nicht ewig in der Stube zu hocken und auf sonnige Tage zu hoffen. Ich gebe zu, dass ich dank wetterfester Kleidung auch gern im Matsch über die Hügel streife, aber mit 1 km/h Höchstgeschwindigkeit eben nicht so weit komme. Also kam ich auf die Idee, Weiterlesen