Come walk with me: Die Anmut der Kühe

Der heutige Spaziergang führt uns auf einer meiner Lieblingsrouten hügelaufwärts auf ein windzerzaustes Plateau. Wir steigen gemächlich hinauf, begegnen anmutigen Kühen und kecken Rotkehlchen, während sich das englische Landleben ringsherum entfaltet. Dabei lauschen wir den sanften Klängen eines ganz besonderen Klavierstücks, das mein talentierter Freund und Musiker Mike Harper eigens für meinen kleinen Spaziergang komponiert hat. Weitere zauberhafte Musikkreationen findet ihr auf Mikes SoundCloud-Seite: https://soundcloud.com/mcharper-1/tracks.  Weiterlesen

Come walk with me: Hoch über dem Tal

Am Rande unseres Dorfes liegt ein verborgenes Tal, eine kleine, einsame Wildnis fernab gut besuchter Spaziergängerrouten. Merrydale, das „fröhliche Tal“, ist einer meiner Lieblingsorte, die ich oft aufsuche, um zur Ruhe zu kommen, eine frische Brise aufzuschnappen, meine Gedanken zu durchlüften und Inspirationen zum Schreiben zu finden. Hierher möchte ich euch heute mitnehmen:

Weiterlesen

Von Settrington Beacon nach Ganton (20 Kilometer)

Da habe ich mein Nachtlager nun schon in einer echten Traumhütte aufgeschlagen, und dann das! Ich krieg einfach kein Auge zu. Schlaflos rolle ich mich von einer Seite auf die andere. Gegen zwei Uhr greife ich zu meiner ultimativen Einschlafhilfe: Weiterlesen

Von Market Weighton nach Fridaythorpe (26.10 Kilometer)

Wenn man an einem Samstag direkt über einem Pub übernachtet, muss man damit rechnen, dass ein erhöhter Geräuschpegel mitunter ein frühes Einschlafen behindern kann. Dorfkinder haben sonntags schulfrei und toben bis in die Puppen auf der Straße herum. Die Einheimischen lassen sich seit den Nachmittagsstunden volllaufen und da Sommer ist,

Weiterlesen

Von Welton nach Market Weighton (29.3 Kilometer)

Nach einer kuscheligen Nacht in einem XXL-Kingsize-Bett und einem Becher zähflüssigem Porridge stehe ich Punkt sieben Uhr auf der verlassenen Hauptstraße in Welton und tigere Richtung Ortsausgang davon. Weiterlesen

Von Hessle nach Welton (10.4 Kilometer)

Nach einer kurzen, knackigen Vorbereitung ging es heute morgen los Richtung Hull und von da aus nach Hessle, dem Startpunkt des Yorkshire Wolds Way.

Noch etwas schlummerig mache ich mich tapfer auf den Weg.

Die Zugfahrt hätte mir dabei allerdings

Weiterlesen

127 Kilometer nordenglische Landluft: Der Yorkshire Wolds Way

Ihr wundert euch sicher, warum es in letzter Zeit etwas still geworden ist auf meinem Blog. Keine Sorge, ich bin immer noch da, bin gesund und lebe nach wie vor glücklich im Norden Englands. Allerdings war mein Weiterlesen

Auch ein Zuhause braucht Ecken und Kanten

An diesem Samstagmorgen überkommt es mich wieder, dieses brennende Verlangen auf den Beinen zu sein, nachdem ich die ganze Woche am Schreibtisch gesessen und viel zu viel Eiscreme in mich hineingestopft habe. Auch hier in Nordengland hatten wir in den letzten Wochen eine extreme Weiterlesen

Rückkehr zum Pennine Way- Mein erster Hochglanz-Reisebericht

Als ich vor etwa drei Jahren auf die irrsinnige Idee kam, auf dem Pennine Way zu Fuß durch meine neue Heimat Nordengland zu wandern, hätte ich nie im Leben damit gerechnet, dass Weiterlesen

Tag 7 – Von Whitby nach Burniston (33 Kilometer)

In Whitby überzeuge ich mich nicht nur selbst von der heilsamen Wirkung des Meeres auf Leib und Seele, sondern auch meinen Engländer. Der beschließt kurzerhand, mich an meinem letzten Tag an der Ostküste zu begleiten. Gemeinsam steigen wir an diesem warmen Sommermorgen  die steilen Stufen zur Abbey hinauf, um dem Cleveland Way zu folgen, der sich Weiterlesen